Selbstverständnis

Wir als Organisator*innen des Freiraumes FLITtchenkneipe wünschen uns einen Ort des Respekts und treten jeglichen Formen von Diskriminierung und Machtstrukturen entgegen.

Deswegen möchten wir nicht nur die binäre Geschlechtlichkeit und Heteronormativität in Frage stellen. Sowohl Homo- und Transfeindlichkeit als auch Rassismus, Klassismus, Ableismus, Antisemitismus, Antiziganismus/Antiromanismus und Islamfeindlichkeit haben bei uns keinen Platz!

Wir sehen es mit Bedauern, dass Persons of Colour und Schwarze Menschen zwar als Unterdrückte wahrgenommen werden, allerdings eine Stigmatisierung in die Rolle des Opfers stattfindet und somit ihre Autonomie und Handlungsfähigkeit als Mitstreiter*innen aberkannt wird. Wir möchten uns von diesem Verhaltensmuster distanzieren, diese verhafteten Strukturen ändern und betonen, dass PoCs und Schwarze, die sich unter dem FLTI-Schirm verorten, ausdrücklich eingeladen sind.

Wir behalten uns vor, Menschen, die diskriminierendes Verhalten an den Tag legen, des Raumes zu verweisen, um für alle Anwesenden eine angenehme und diskriminierungsarme Atmosphäre schaffen zu können.


Selfconception

We as the organizing team of the FLITtchen Kneipe seek to create a space characterized by respect and go into action against any form of discrimination and oppressive structures.

Therefore we want to question not only binary gender and heteronormativity – homo- and trans-hostility as well as racism, classism, ableism, antisemitism, hostility against Roma and Sinti and islam-hostility are not tolerated in our space!

We notice with regret that Persons of Colour and Black Persons are perceived as suppressed but in this way stigmatized as victims, and thus their autonomy and ability to act as allies are denied. We dissociate ourselves from this behaviour pattern and wish to change those existing structures. We emphasize that PoCs and Black Persons that locate themselves as FLTI are explicitly invited to our events.

We reserve the right to exclude persons who display discriminating behaviour as we want to create a pleasant atmosphere that is as free of discrimination as possible for all those present.

Advertisements